Zweibrücken | 29. Januar 2016 | Autor: red

Raubüberfall auf Lottogeschäft



Anzeige

Einen dreistelligen Geldbetrag hat ein Mann am Donnerstag bei einem Überfall auf ein Lottogeschäft in der Carl-Pöhlmann-Straße in Niederauerbach erbeutet. Das teilte am Freitag die Polizei mit. Nach Angaben einer Angestellten sei der Täter als Sozius auf einem Motorrad vorgefahren. Nachdem er um 16.48 Uhr das Geschäft betreten hatte, zog er aus seiner Hosentasche eine schwarze Pistole und verlangte in pfälzisch-saarländischem Dialekt Geld. Dieses wurde ihm von der allein im Geschäft befindlichen Angestellten übergeben. Außerdem verlangte der Räuber von der Frau, sich auf den Boden zu legen. Nachdem er das Geschäft verlassen hatte, beobachtete die Angestellte, wie der Räuber auf das auf der Straße wartende Motorrad hinten aufstieg und mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Stadt davonfuhr. Der Täter sei etwa 1,70 Meter groß und 100 Kilogramm schwer. Er trug eine dunkle Lederjacke, schwarze Handschuhe und eine verwaschene Flecktarnhose sowie einen schwarzen Helm mit schwarzem Visier. Die Fahndung nach dem Motorrad und den beiden Tätern verlief bislang erfolglos. Die Polizei bittet deshalb Bürger um Hinweise unter Telefon (0 63 32) 97 60 oder Tel. (0 63 31) 52 00.