Althornbach | 21. April 2017 | Autor: Lutz Fröhlich

Polizei informiert über Drohnen

Anlass ist Vorfall in Althornbach. Bürger zeigten sich beunruhigt über Fluggerät.


Anzeige

Die Polizeiinspektion Zweibrücken lädt für Donnerstag, 27. April, 18 bis 20 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung über Drohnen ins Dorfgemeinschaftshaus Althornbach ein. Anlass sei eine Drohne, die neulich über Althornbach geflogen sei, berichtet Thomas Gab: „Mehrere Bürger haben das gesehen und befürchtet, dass Aufnahmen mit einer Kamera gemacht werden. Ortsbürgermeisterin Ute Klein hat mich als zuständigen Bezirkspolizisten für Zweibrücken-Land gefragt, ob ich einen Vortrag dazu halten könnte. Das mache ich gerne.“ Selbstverständlich könnten auch interessierte Bürger aus anderen Orten kommen. Gab will bei dem Infoabend erklären, was bei Drohnen zu beachten ist, was erlaubt ist und was nicht. Anhaltspunkte dafür, dass bei dem Drohneneinsatz neulich gegen Vorschriften verstoßen wurde, habe die Polizei aber nicht. Drohnen sind kleine ferngesteuerte Fluggeräte, die oft für Foto- und Filmaufnahmen aus der Vogelperspektive genutzt werden, professionell und immer häufiger auch privat.