19. April 2017

Martin Mokri



Anzeige

Geburtstag: 18.8.1988

Beruf: Lkw-Fahrer

Rückennummer: 44

Nationalität: slowakisch

Position: Rückraum Mitte

Im Verein seit: 2014

Vorheriger Verein: TuS Dansenberg

Größte Erfolge: Teilnehmer U18 EM und U21 EM

Hobbys: Internet, Handball, Kochen

Spitzname(n): Pièi

Welches Saisonziel verfolgst Du mit der VTZ?

Martin Mokri: Bis zum letzten Spieltag um Platz eins kämpfen.

Gegen wen würdest Du gerne mal bei „Schlag den Star“ antreten?

Mokri: Joko und Klaas.

Deine größte/geheime Schwäche?

Mokri: Kann nicht richtig schwimmen.

Für welchen Profiverein würdest Du die VTZ verlassen?

Mokri:

Was machst Du, wenn Du die Auszeichnung gewinnst?

Mokri: Ich organisiere ein Kabinenfest für die Jungs.

Das sagt Coach Danijel Grgic:

Martin ist eine tragende Säule der Mannschaft und so etwas wie mein verlängerter Arm. Er hat sich dieses Jahr stabilisiert und strahlt nicht nur Torgefahr aus, sondern leitet auch geschickt die Fäden.

Die Fragen stellte Jadran Pesic